SPECIALIST MAHLEN

Wir Mahlen in unserer 16 Prozessanlagen in Crewe (UK) und Helmond (NL) durch die folgenden Prozesse:

6 Sichtermühlen(Kaltmahlen)
2 Luftstrahlmühlen
8 Prall-/Hammermühlen
2 Klumpenbrecher-Mühlen

Entsprechend der physikalischen Eigenschaften des Rohstoffs und erforderlichen Merkmale des Endproduktes suchen wir die jeweils geeignete Anlage für Sie aus. Jeder der hier beschriebenen Prozesse wird nach den oben genannten Standards durchgeführt.

SICHTERMÜHLEN

Sichtermühlen erreichen eine Reduzierung der Teilchengröße von 4 bis 15 µm. Dies hängt jeweils von der Wahl der Mühle und den Merkmalen des gemahlenen Stoffs ab. Sprühgetrocknetes Pulver lässt sich feiner mahlen als kristallines Pulver. Beim Mahlen prallen Hämmer oder Stifte eines Hochgeschwindigkeitsrotors auf eine feststehende Mahlbahn. Die Kontaktflächen sind aus Edelstahl. Stoffe mit einer größeren Härte als 3,5 Mohs sind für die Verarbeitung auf diesen Mühlen ungeeignet. Wie bei Luftstrahlmühlen wird die Teilchengröße mit einem eingebauten rotierenden Klassierer kontrolliert.

Die Technologie des Kryo-Mahlens von Rohstoffen kommt bei harten Materialien zum Einsatz, die im gefrorenen Zustand spröde werden. Je nach Prozessanforderungen und Temperatur des Produkts ist kontrolliertes Mahlen ebenfalls durch Kühlen der Mühle oder Wärmezuführung mittels Luftstrom möglich.

Einige Produkte können beim Mahlen durch Luftzufuhr oxidieren. Custom Powders UK setzt Sichtermühlen mit inerter Stickstoffatmosphäre ein. Der Durchsatz dieser Mühlen hängt insbesondere von den geforderten Materialeigenschaften und der finalen Teilchengröße ab.

Unsere 35-jährige Erfahrung mit Sichtermühlen erlaubt dabei eine realistische Einschätzung für die Verarbeitung neuer Produkte mit gegebenen Eigenschaften.

SICHTERMÜHLEN

LUFTSTRAHLMÜHLEN

Hosokawa-Luftstrahlmühlen erreichen die feinste Teilchengröße. Abhängig ist dies von den Produktmerkmalen. Ein komprimierter Luftstrahl verwirbelt die Rohstoffteilchen, so dass es zu hochenergetischen Zusammenprallen der Teilchen untereinander kommt. Das Material mahlt sich selbst.

Mit diesem Prozess lassen sich härtere und abrasive Stoffe mahlen, die in mechanischen Prallmühlen Probleme bereiten würden. Der eingebaute Windsichter hält das Material in der Mahlkammer, bis es den gewünschten Feinheitsgrad erreicht hat. Luftstrahlmühlen verbrauchen viel Kompressionsluft – was zu einem kostenintensiven Betrieb führt. Eine preiswertere Lösung könnte – wenn machbar – die Wahl einer mechanischen Prallmühle sein.

LUFTSTRAHLMÜHLEN

PRALLMÜHLEN UND HAMMERMÜHLEN

Bei Prall- oder Hammermühlen schlagen feste oder schwingende Hämmer Stoffe gegen das Mühlensieb. Dabei bedingen Rohstoffgröße, Rotorgeschwindigkeit und der gewählte Siebdurchlass die Teilchengröße des Endproduktes. Im Allgemeinen werden Mühlensiebe mit 0,5 bis 12 mm Lochgröße eingesetzt. Spezielle Raffelsiebe werden bei Stoffen verwendet, die ein flaches Sieb verschmieren, zusetzen oder verstopfen können.

Der Mühlentyp erreicht nicht denselben Feinheitsgrad wie Luftsichtmühlen. Die Teilchengröße wird beim Mahlen nicht engmaschig kontrolliert. Die präzise Kontrolle erfolgt nach dem Mahlen per Sieb. Übergrößen können sodann in die Mühle zurückgeführt werden, während zu feine Teilchen durch Agglomeration nachbearbeitet werden.

PRALLMÜHLEN UND HAMMERMÜHLEN

KLUMPENBRECHER-MÜHLEN

Hier ist das Prinzip ähnlich wie bei Hammermühlen. Ein Rotorschläger presst Material durch einen feststehenden Sichter oder ein Mühlensieb. Hierin liegt jedoch der große Unterschied zur Hammermühle: Der Schläger rotiert langsamer (normalerweise 1/10 der Geschwindigkeit einer Hammermühle), wobei flache Stangen die Hämmer ersetzen: So wird das Material durch das Mühlensieb gedrückt oder gemahlen. Die geringere Geschwindigkeit und Schlagenergie sind eher für sprödes Material und solche Stoffe geeignet, die schmelzen und schmieren können. Wie bei Hammermühlen werden spezielle Raffelsiebe bei Stoffen eingesetzt, die ein flaches Sieb verschmieren, zusetzen oder dessen Löcher beschädigen würden.

KLUMPENBRECHER-MÜHLEN

STATEMENT ZUR LEBENSMITTELSICHERHEIT

Zur Sicherung unserer hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards prüfen wir als Verarbeiter von Lebensmitteln alle Materialien, die in unser Werk gelangen. Folgende Materialien dürfen nicht angeliefert und verarbeitet werden:

  • Genetisch verändertes Material
  • Karzinogene
  • Materialien mit der Gefahrenstoffkennung „giftig für Menschen“
  • Glaspulver
  • Produkte tierischen Ursprungs

Zudem sind alle Materialien, die als Lebensmittelallergene in der EU anerkannt sind, von der Verarbeitung auf unseren Anlagen ausgeschlossen.

Sämtliche lebensmittelverarbeitenden Betriebe unterliegen einer HACCP-Risikobewertung vor Aufnahme einer Verarbeitung. Wir bitten unsere Kunden, dies zu berücksichtigen und ein Formular zur HACCP-Risikobewertung bei uns anzufordern.

Für jeden Lebensmittelprozess kann eine Koscher- bzw. Halal-Zertifizierung ausgestellt werden. Wegen des oftmals produktspezifischen Prozesses wird eine solche Zertifizierung auf Anfrage kundenspezifisch ausgestellt.

Custom Powders Auftragsverarbeitung von Pulvern und Granulaten für Lebensmittelzusätze

LEBENSMITTELZUSÄTZE

Specialist in der Auftragsverarbeitung und Lohnverarbeitung von Pulvern und Granulaten für Lebensmitteln

Wir verfügen über 25 Jahre Erfahrung im Feinmahlen hunderter Tonnen von Lebensmittelzusätzen zu präzisen Teilchengrößen. Hierzu zählen Rohstoffe in Schüttguttankern oder Big Bags und fertige Produkte in gefütterten Big Bags, Ventilsäcken oder verschweißten Säcken. Wir bieten Mahlungen für 1 bis 4 komplexe Komponenten an. Dabei erfolgt die präzise Dosierungskontrolle durch Differenzialgewicht-Technologie.

Custom Powders UK offeriert mikrofeines Salz, das oft in Milchprodukten und anderen Lebensmitteln verwendet wird.

TIERGESUNDHEIT

Custom Powders fur Formulierung und Kompaktierung von Antibiotika fur Tiergesundheit

Grobes Mahlen ist ein wichtiger Teil der Formulierung bei der Walzenkompaktion. Diese wird mit Veterinärlizenz nach GMP-Standard durchgeführt. In den letzten 20 Jahren konnten wir 15 verschiedene Formulierungen für den weltweiten Versand vorbereiten.

Die Feinvermahlung nichtpharmazeutischer Wirkstoffe erfolgt in der Sichtermühle – unter Einhaltung von GMP-, FSSC 22000- und anderer industrieller Standards. Custom Powders bietet jedoch keine Feinvermahlung pharmazeutischer Wirkstoffe an.

SPEZIALPULVER

Custom Powders fur Pulvern, Granulaten, Mahlen, Kompaktieren, Sieben, Mischen, Trocknen und Agglomeration

Dank einzigartiger Mühlsystem-Konfigurationen ermöglichen wir die präzise Feinvermahlung wertvoller Produkte der Spezialchemie. Kryo- und Inert-Mahlen zählen zu unseren Standardleistungen; dabei liegen die Kampagnengrößen bei 5 bis 50 Tonnen.

Das Vertrauen unserer Kunden in die Qualität und Sicherheit des Produktes ist für uns entscheidend: Daher unterziehen wir Nachsieben und Seltenerdmagneten routinemäßigen Qualitätskontrollen. Optional können Wärmezuführung und Feuchtigkeitsregelung hinzugenommen werden. So erreichen wir eine optimale Leistungsfähigkeit des Endproduktes.

SCHÜTTGUT-PULVER

Custom Powders fur Pulvern, Granulaten, Mahlen, Kompaktieren, Sieben, Mischen, Trocknen und Agglomeration

Wir haben bereits einige Tausend Tonnen anorganischer Salze mit einer Reihe von Zusätzen für die Ölförderungsindustrie gemahlen. Hinzu kommen einige Hundert Tonnen Reinigungsmittelchemikalien in unterschiedlichen Mühlsystemen mit gewünschter Dispersion und Leistung.

Wir mikronisierten einige Hundert Tonnen Chemikalien für die Kunststoffindustrie, oft mit minimal dosierten Zusätzen – zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit und zur Vermeidung von Verklumpung. Die Verpackung kann flexibel gestaltet werden, wobei die Mindestgröße bei einem 10 kg-Paket liegt.

ISO 9001

ISO 14001

FSSC 22000

GMP

VETERINARY MEDICINES DIRECTORATE LICENCE

BSI
BSI
FSSC
GMP logo
VMD

SEIT 1988 AKKREDITIERT

SEIT 1997 AKKREDITIERT

SEIT 2012 AKKREDITIERT

SEIT 2008 AKKREDITIERT

SEIT 2006 AKKREDITIERT

CHEMICAL INDUSTRIES ASSOCIATION

INVESTORS IN PEOPLE

RESPONSIBLE CARE

chemical-industry
investors in people
Responsible Care

MITGLIEDER AUS  1994

SEIT 2000 AKKREDITIERT

SEIT 1994